Vor-Ort-Büro

Die Koordinierungs- und Fachstelle bietet Beratung, Fortbildungen und Vernetzung zu den Themen Demokratie und Antidiskriminierung.

mehr erfahren
Jugendbeteiligung

In den beiden Fördergebieten Wedding + Moabit ermöglicht Gangway e.V. im Rahmen eines Jugendfonds Beteiligungsprojekte bis zu 500€.

mehr erfahren
PfD Wedding

Das Begleitgremium im Wedding hat Zielsetzungen für das Fördergebiet formuliert und fördert entsprechend Projekte durch einen Aktionsfonds.

mehr erfahren
PfD Moabit

Das Begleitgremium in Moabit hat Zielsetzungen für das Fördergebiet formuliert und fördert entsprechend Projekte durch einen Aktionsfonds.

mehr erfahren
Zusammen gegen Rassismus
mehr erfahren
Geschlechterreflektierte Jungen*arbeit
mehr erfahren
Aktuelles
22. Dezember 2021
SEI DABEI ! Internationale Wochen gegen Rassismus 2022
21. Dezember 2021
Aufruf zur Interessensbekundung als Mitglied des Begleitgremiums der 'Partnerschaft für Demokratie Zentrum'

Liebe Kolleg*innen!

Seit Mitte 2021 wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ (www.demokratie-leben.de) die „Partnerschaft für Demokratie Zentrum“ (PfD Zentrum – www.demokratie-in-der-mitte.de) aufgebaut. Ziel dieser Arbeit ist es, im Fördergebiet Berlin-Zentrum (Brunnenstr. Süd, Regierungsviertel, Alexanderplatz, Tiergarten Süd) ein klares Zeichen für eine offene, demokratische und solidarische Gesellschaft der Teilhabe und Inklusion zu setzen und sich gegen jede Form von Diskriminierung zu positionieren. Die inhaltliche und strategische Entwicklung sowie die Steuerung der PfD Zentrum erfolgt durch ein dafür einzurichtendes Begleitgremium.
Das ehrenamtliche Begleitgremium gestaltet in jährlich 4-6 Sitzungen auf Grundlage der Fördervorgaben von „Demokratie leben!“ die Antidiskriminierungs- und Demokratieförderung auf lokaler Ebene. Dafür steht ein Aktionsfonds in Höhe von 50.000€ jährlich zur Verfügung.

Das Begleitgremium wird nach den folgenden Kriterien besetzt:

1. angestrebt werden 1/3 Gremiumsmitglieder, die Migrations- und/oder Rassismuserfahrungen abbilden
(Migrant*innen-Selbstorganisationen, Neue Deutsche Organisationen, Kinder- und Jugendprojekte u.a.),
2. Abbildung von intersektionalen Perspektiven,
3. mehrheitliche Besetzung durch zivilgesellschaftliche Akteur*innengruppen,
4. Einbezug der Perspektiven junger Menschen,
5. Gedenk- und Erinnerungsarbeit mit Gegenwartsbezügen,
6. Wirkungsschwerpunkt der Mitglieder im Prognoseraum Zentrum
(Brunnenstr. Süd, Regierungsviertel, Alexanderplatz, Tiergarten Süd).

Besonders wollen wir Vereine, Träger, Organisationen einladen, die sich schwerpunktmäßig mit unterschiedlichen (strukturellen) Diskriminierungsformen beschäftigen. Dabei ist es uns vor allem wichtig eine Vielzahl von Perspektiven mitzudenken.
Für dieses Begleitgremium suchen wir 15 interessierte Akteur*innen aus Zivilgesellschaft (Vereine, freie Träger, Projekte u.a.) und Verwaltung.
Wenn Sie sich von unserem Vorhaben angesprochen fühlen und in dem Gremium mitarbeiten möchten, melden Sie sich bitte bis Mittwoch, den 12.01.2022 bei Herrn Knaute unter der angegebenen Mailadresse mit einer kurzen Interessenbekundung. Die erste Sitzung des Begleitgremiums findet am 26.01.2022 von 16.00-19.00 Uhr (voraussichtlich online) statt.
Wir freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen und stehen natürlich für Fragen gerne zur Verfügung!

Interessensbekundung >>> [.pdf]

Oliver Knaute 
Projektmanagement
Bezirksamt Mitte, Jugendamt
oliver.knaute@ba-mitte.berlin.de

Lena Rahn
Partnerschaft für Demokratie Berlin-Zentrum
Demokratie in der Mitte

11. Dezember 2021
"Jetzt erst recht! - Argumentieren gegen Verschwörungsideologien"
23. November 2021
Gefahr von Rechts? Die Desiderus Erasmus Stiftung
Interviewreihe - Nachgefragt! - #17

Ein neues Interview unserer Interviewreihe Nachgefragt! ist erschienen.

„Digitale Zivilgesellschaft stärken“

Hier könnt ihr das Interview lesen >>> NACHGEFRAGT! #17