Vor-Ort-Büro

Die Koordinierungs- und Fachstelle bietet Beratung, Fortbildungen und Vernetzung zu den Themen Demokratie und Antidiskriminierung.

mehr erfahren
Jugendbeteiligung

In den beiden Fördergebieten Wedding + Moabit ermöglicht Gangway e.V. im Rahmen eines Jugendfonds Beteiligungsprojekte bis zu 500€.

mehr erfahren
Wedding

Das Begleitgremium im Wedding hat Zielsetzungen für das Fördergebiet formuliert und fördert entsprechend Projekte durch einen Aktionsfonds.

mehr erfahren
Moabit

Das Begleitgremium in Moabit hat Zielsetzungen für das Fördergebiet formuliert und fördert entsprechend Projekte durch einen Aktionsfonds.

mehr erfahren
Zusammen gegen Rassismus
mehr erfahren
Geschlechterreflektierte Jungen*arbeit
mehr erfahren
Aktuelles
7. Mai 2019
Symbolwahl für Menschen ohne europäisches Wahlrecht in Mitte

Vom 20. bis 23. Mai finden in 8 Wahllokalen
Symbolwahlen für Menschen ohne europäisches Wahlrecht in Mitte statt.
Hierzu findet am 21. Mai die Infoveranstaltung „EUROPA UND ICH“  im Rathaus Tiergarten
statt.  Für diese Veranstaltung wird um eine Anmeldung bis 17. Mai gebeten:
Anmeldung bei: marina.mantay@ba-mitte.berlin.de

Auf der Veranstaltung gibt es eine Einführung ins Thema ‚Europawahl‘ und Thementische zu: ‚Was hat Europa mit mir zu tun?‘

Moderiert werden die Thementische von: Demokratie in der Mitte, Jugendliche ohne Grenzen (BBZ), Hamze Bytici (Die Linke), Reinhard Fischer (European Direct Informationszentrum)

Im Anschluss an die Veranstaltung fidne eine Lesung im Rahmen der Ausstellung:
„Zwischen Barrieren und Möglichkeiten: Aufwachsen im postmigrantischen Berlin“, statt.

8 Wahllokale in ihrer Nachbarschaft vom 20. bis 23. Mai 2019 [PDF, 0,51MB]
Einladung zur Inforveranstaltung am 21. Mai 2019 [PDF, 0,32MB]
28. April 2019
Mimouna - Brunch - Fest

Das Team vom be’kech Anticafé und Berliner Jüd*innen, laden ein zu dem maghrebinisch-jüdischen Fest Mimouna, welches traditionell seit dem 18. Jahrhundert am Ende des Pessach-Festraums stattfindet.
Dieses Jahr beginnt Mimouna somit am Abend des 27.4. und endet am Abend des 28.4.19. Zu dieser Zeit decken nordafrikanische jüdische Haushalte ihre Tische reichlich und laden ihre muslimischen und andersgläubigen Nachbar*innen zu einem gemeinsame Festmahl ein und zelebrieren das positiv gelebte Miteinander. Dieses friedliche Zusammenkommen auf Augenhöhe möchten wir nicht nur vorstellen, sondern auch vorleben mit einem Fest für die Nachbarschaft, dass neben dem gedeckten Buffet auch einen Wissensaustausch und Feierlichkeiten bereit hält.

Gefördert durch den Initiativfonds Wedding.

 

Wann: 28.4.2019
Zeit: 11 bis 19  Uhr
Wo: be’kech [anticafé · coworking space · bar]
Exerzierstr. 14, 13357 Berlin- Wedding

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/events/394168961429699/

16. März 2019
Mehr_blick - wo sind unsere Geschichten?

16. März 2019 – Workshop von 14.00 bis 17.00 Uhr

Workshop für (diskriminierungs)sensibleres, vielfaltsbewussteres Handeln und Vor_Lesen von Kidsbüchern.
Für Eltern und alle anderen Interessierten.
Anmeldung: info@demokratie-in-der-mitte.de
(nicht barrierefrei, falls Barrierefreiheit benötigt wird, wird die Veranstaltung in einem anderen Raum durchgeführt)
Fabrik Osloer Straße e.V., Seminarraum 4. OG, Aufgang A, Osloer Straße 12, 13359 Berlin

Weitere Informationen >>>
https://www.facebook.com/zusammengegenrassismus/
Programmheft >>>

14. März 2019
RAP-WORKSHOPS MIT MATONDO

14. bis 16. März 2019

Für Jugendliche von 12-18 Jahren
Anmeldung: kontakt@teeny-musik-treff .de oder Tel.: 030/74731823
Alle Workshops sind kostenlos!

Teil 1 Einführung in das Musikgenre Rap:
Donnerstag, 14.03.2019
16.30 – 19.00 Uhr
Teeny Musik Treff, Gustav-Meyer-Allee 2, 13355 Berlin
Teil 2 Textwerkstatt – schreib deinen eigenen Song!
Freitag, 15.03.2019
16.30 – 19.00 Uhr
Olof-Palme-Zentrum, Demminer Str. 28, 13355 Berlin
Teil 3 Tonaufnahme der Teilnehmer*innen
Samstag, 16.03.2019
10.00 – 16.00 Uhr
Teeny Musik Treff, Gustav-Meyer-Allee 2, 13355 Berlin

Weitere Informationen >>>
https://www.facebook.com/zusammengegenrassismus/
Programmheft >>>

13. März 2019
Rassismus in der Alltagssprache

13. März 2019 – Workshop von 17.00 bis 19.00 Uhr

Rassismus als gesamtgesellschaftliches Problem spiegelt sich nicht nur in konkreten Denk- und Handlungsweisen wieder, sondern bereits in unserer Sprache. In diesem Workshop soll es darum gehen auf rassistische Alltagssprache aufmerksam zu machen und dabei die eigene Sprache zu reflektieren.
Anmeldung: lennard.gottmann@marcurbatsch.de
Grünes Kiezbüro, Brüsseler Straße 42a, 13353 Berlin
*externe Veranstaltung, das Bündnis arbeitet grundsätzlich unabhängig von Parteien

Weitere Informationen >>>
https://www.facebook.com/zusammengegenrassismus/
Programmheft >>>