Venus Boys

Am 9.12. lud das Centre Francais de Berlin gemeinsam mit dem City Kino Wedding online zu einem ganz besonderen Abend ein. Das Berliner Dragperformer*innen-Kollektiv Venus Boys zeigte eine Show, im Anschluss wurde der Film Venus Boyz von Gabriel Baur gezeigt und es gab es die Möglichkeit Fragen zu stellen zum Verständnis von männlich und weiblich, Mann- und Frausein in unserer heutigen Gesellschaft. Wir freuen uns, dass wir mit diesem Projekt Künstler*innen die Gelegenheit bieten konnten in dieser für viele so schwierigen Zeit.

Projektträger*inCentre Français de Berlin gGmbH
KontaktJulia Cozic: cozic@centre-francais.de
Hofverschönerung Jugendhaus Edinburger Straße 55

Gemeinsam mit und durch die Jugendlichen wird der Hof der Jugendeinrichtung erstmal gesäubert und der herumliegende Müll entsorgt. Wie der Hof in Zukunft aussehen soll, entscheiden die Jugendlichen gemeinsam mit den Sozialarbeiter*innen. Dabei lernen die Jugendlichen unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen zu respektieren und gemeinsam eine für alle Nutzer*innen ansprechende Gestaltung zu entwickeln und umzusetzen.

 

Projektträger*incasablanca gGmbH
KontaktMandy Dewald: mdewald@g-casablanca.de
Partizipation und gemeinsame Zeit auf Augenhöhe am Hochbeet

Gemeinsam gärtnern und dabei erfahren, wie über Sprachbarrieren hinweg ein Kennen lernen von Nachbar*innen möglich ist. Das ermöglicht das Projekt des Gemeinschaftsgartens Rote Beete auf dem Gelände des Centré Francais in der Müllerstraße. Die Teilnehmer*innen können wählen zwischen zwei Workshopangeboten: Gewaltfreie Kommunikation und Mischkultur. Darüber hinaus kann durch die finanzielle Unterstützung auch das ein oder andere, dringend benötigte Gartengerät für die Gemeinschaft angeschafft werden. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst!
http://www.centre.francais.de

PROJETKTRÄGER*IN:Centré Francais de Berlin gGmbH
KONTAKT:bocage@centre.francais.de
Zwischen Kindern, Eltern und der Schule

Das Projekt wird an der Möwensee-Grundschule umgesetzt, in der nach den Sommerferien zwei Kulturmittler*innen rumänisch- und arabischsprachige Schüler*innen und Eltern einer Willkommensklasse mit ihrer Expertise unterstützen. Kulturmittler*innen sind dabei nicht nur begleitend für die Familien der Schüler*innen da, sondern auch beratend für die Lehrer*innen und Sozialarbeiter*innen. Sie können bei Fragen und Konflikten vermitteln, fördern so die Entwicklung einer respekt- und verständnisvollen Lernatmosphäre. Dies ist nicht nur in Corona-Zeiten wichtig!
http://www.kulturen-im-kiez.de

PROJETKTRÄGER*INTräger Kulturen im Kiez e.V.
KONTAKTg.uebele@kulturen-im-kiez.de
Sensibilisierung – Missbrauch hat kein Geschlecht, keine Bildung, keine Gesellschaftsschichten?

Das Online-Projekt zu häuslicher Gewalt besteht aus verschiedenen Bausteinen: Nach den Sommerferien finden zwei Webseminare auf Türkisch zu sexuellem Missbrauch sowie Beratungs- und Unterstützungsangeboten statt. Diese Webseminare werden zusätzlich als Podcast auf der Vereinswebseite veröffentlicht. Für eine breitere Sensibilisierung für das Thema entwickelt Puduhepa e.V. darüber hinaus eine mehrsprachige Social-Media-Kampagne „Missbrauch hat kein Geschlecht, keine Bildung, keinen Reichtum. Missbrauch kommt aus allen Gesellschaftsschichten.“ http://www.puduhepa.org

PROJETKTRÄGER*INPuduhepa e.V.
KONTAKTinfo@puduhepa.org
Gemeinsam hinhören!

Das Ferienangebot zu Fake News und Hate Speech im Netz für Schüler*innen im Alter von 10 bis 14 Jahren findet in den Herbstferien 2020 statt. Die Teilnehmer*innen werden mit „Gemeinsam hinhören!“ auf „digitale Attacken“ vorbereitet, sie werden sozial und digital fit gemacht und motiviert, digitale Inhalte kritisch zu hinterfragen. Dabei werden die Kinder und Jugendlichen von pädagogischen Fachkräften begleitet und erstellen gemeinsamen einen Podcast. http://www.wortlaut.de

PROJETKTRÄGER*INwortlaut Sprachwerkstatt UG
KONTAKTlisa.eineter@wortlaut.de
Rassismus, Diskriminierung und Sicherheit

Der Verein, der vor allem mit (jungen) Romnija und ihren Kindern arbeitet möchte mit diesem Projekt die Teilnehmer*innen für Rassismus und Diskriminierung sensibilisieren. Dazu werden vier Workshops angeboten, die sowohl über die Phänomene informieren, als auch einen Austausch für die Erfahrungen ermöglichen. Als Abschluss des Projekts werden vier Lesungen und eine Ausstellung organisiert (voraussichtlich Herbst/Winter 2020).

PROJETKTRÄGER*INMensch im Mittelpunkt e.V.
KONTAKTmenschimmittelpunkt1@gmail.com
Berliner JUNGEN*TAG 2020 in Mitte

Am 18.09.20 findet nach dem Auftakt im letzten Jahr bereits das zweite Mal ein Jungen*tag im Bezirk Mitte statt. Entsprechend der geltenden Abstands- und Kontaktregeln findet der Aktionstag dieses Jahr voraussichtlich im Wolfgang-Scheunemann-Haus statt. Neben Workshops zu den Themen Geschlecht, Gerechtigkeit und Teilhabe wird es leckeres Essen und Live-Musik-Performances geben.Den Termin bitte gerne weitersagen und selber vorbeikommen! Wir sind offen für alle Jungen*.

PROJETKTRÄGER*INKaramé e.V.
KONTAKTjames.rosalind@fabrik-osloer-strasse.de
PuduDEUTSCH

Um auch während der Zeit der Kontaktbeschränkungen (türkischsprachigen) Neuzuwanderer*innen die Möglichkeit zu geben weiterhin Deutsch zu lernen, bot der Frauenverein Online-Sprachstunden für Erwachsene und Schüler*innen (vor allem 7. bis 10. Klasse) an. Neben der Vertiefung der deutschen Sprachkenntnisse war es für die Teilnehmer*innen auch wichtig darüber mit Anderen in Kontakt zu kommen/zu bleiben.
https://www.puduhepa.org.

PROJETKTRÄGER*INPuduhepa e.V.
KONTAKTinfo@puduhepa.org
Kamera ab für die Vielfalt

Das Filmprojekt von bot Weddinger Jugendlichen die Möglichkeit, Kurzfilme zu den Themen Rechtsradikalismus, Fundamentalismus und Rassismus zu erstellen und diese einer Jury vorzustellen. Unterstützend hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit an zwei Online-Seminaren zum Thema Filmerstellung (Drehbuch, Dreh- und Schnitttechniken) teilzunehmen. Die ausgezeichneten Filme werden während einer Abschlussveranstaltung im Herbst 2020 im Theater28 präsentiert. http://www.interkulturellaktiv.de

Kamera ab für die Vielfalt!
Bleib zu Hause, nimm deine Kamera und dreh deinen Film!
Interkulturell-Aktiv e.V. organisiert einen Kurzfilmwettbewerb für Kinder, Jugendliche und Familien!
* Auch wenn wir zu Hause sind, können wir kreativ sein! *
Drehe bis zum 15. September 2020 einen Kurzfilm zum Thema „Freiheit“ oder „Rassismus“
und sende ihn an: info@theater28.de. Die Gewinner erwarten tolle Preise!
Die Einsendefrist für den Kurzfilmwettbewerb „Bleib zu Hause“ wurde bis 15. September 2020
verlängert. Weitere Informationen hierzu findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

 

PROJETKTRÄGER*INInterkulturell-Aktiv e.V.
KONTAKTprojekt@interkulturellaktiv.de
Integration in Aktion

Die Bausteine des Projekts – zwei online Austauschtreffen über soziales Engagement und Beteiligung, drei Webseminare zu Projektentwicklung inkl. begleitendem Coaching und fünf online-Interviews mit Akteur*innen, unterstützen Migrant*innen darin, aktiv an der Stadtgesellschaft teilzuhaben.  Die Online-Interviews können auf der Internetseite www.janainas.org  und auf dem Instagram-Account @janainas_org ab September gehört werden.

 

PROJETKTRÄGER*INJanainas e.V.
KONTAKTinfo@janainas.org