3. Oktober 2019
Anwohner*innenprotest gegen einen Aufmarsch von "Wir für Deutschland (WfD)"

Die Anwohner*inneninitiative für Zivilcourage – Gegen Rechts organisiert zum 5. Mal Proteste gegen einen Aufmarsch von „Wir für Deutschland (WfD)“ in ihrem Wohnviertel.

Erneut hat die Initiative aktuell in der Friedrichstraße/Johannisstraße ein umfangreiches Programm u.a. mit Rainald Grebe auf die Beine gestellt. Auch das Berliner Bündnis gegen Rechts und eine Initiative der Clubszene rufen zum Protesten auf.

Hintergrund der Proteste
Am 03.10.19 will die rechtsextreme Organisation „Wir für Deutschland (WfD)“ nach 11 Monaten wieder einen Aufmarsch in Berlin durchführen. Nach breiten Protesten gegen und geringer Beteiligung an ihrem letzten Aufmarsch am 9. November 2018 (Dokumentation der Proteste) hatte WfD verkündet, keine Aufmärsche mehr organisieren zu wollen. Damit endete vorerst eine im Jahr 2016 gestarteten Serie von Aufmärschen in Berlin. Zugleich ist bereits seit Ende 2018 die erneute Anmeldung von WfD am 03.10.19 bekannt.

++++++Anwohner*innenprotest++++++++++++++++++++

Datum: 3. Oktober 2019
Zeit: 13 Uhr
Anwohner*innenprotest: 
13.00 Uhr Kundgebung der Anwohnerinitiative für Zivilcourage – Gegen Rechts „Den Nazis keine Mitte“ Friedrichstraße (Ecke Johannisstraße)

Weitere Veranstaltungen und Aktionen am 3.10
sowie aktuelle Informationen findet ihr hier >>>

https://berlin-gegen-nazis.de/update-anwohner-innenprotest-gegen-einen-aufmarsch-von-rechtsextremen/

27. September 2019
Workshop Integrationsmatrix

Workshop „Integrationsmatrix“

In diesem Workshop wollen wir uns auf die Suche nach unseren Gemeinsamkeiten und Unterschieden begeben und uns ganz praktisch mit Themen wie Zusammenleben, Vielfalt und Kommunikation beschäftigen. Alle, die Lust haben sich mit den Themen Integration mal auf eine etwas andere Art zu beschäftigen, sind herzlich eingeladen.

Workshopleitung: Julia Legge, about the elephant (www.abouttheelephant.de)

Datum: 27.09.2019
Zeit: 16 – 19.30 Uhr
Ort: NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße, Osloer Straße 12, 13359 Berlin, Aufgang A, 4. OG, Seminarraum
(nicht barrierefrei, wenn Barrierefreiheit gewünscht ist, bitte melden!)

Infos & Anmeldung (begrenzte Teilnehmer*innenzahl) :
Demokratie in der Mitte
030.49500526,
info[at]demokratie-in-der-mitte.de

Weitere Informationen >>>
https://www.facebook.com/events/2112769592362009/

26. September 2019
1. Planungstreffen für die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2020

Zusammen gegen Rassismus Moabit und Wedding

EINLADUNG zum
1. Planungstreffen zur Vorbereitung der
Internationalen Wochen gegen Rassismus 2020

Datum: 26. September 2019
Zeit: von 11 – 13 Uhr
Ort: Fabrik Osloer Straße e.V., Osloer Straße 12, 13359 Berlin
Alte Werkstatt I, Erdgeschoss, Raum A

Infos & Anmeldung: info@demokratie-in-der-mitte.de

17. September 2019
Lachst du noch oder Diskriminierst du schon?

Lachst du noch oder Diskriminierst du schon?
Über die Chancen und Grenzen von Comedy!

Zusammen gegen Rassismus präsentiert:
Comedyeinlage von Jilet Ayse und Khalid Bounouar
und Diskussion mit:
Idil Baydar Comedian
Jouanna Hassoun Transaidency
Bettina Pinzl Demokratie in der Mitte

Wir freuen uns auf euch!

Wann: 17. September 2019 von 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik,
Siemensstrasse 27, 10551 Berlin

Link zur Veranstaltung bei Facebook >>>

12. September 2019
Veranstaltung: Der rechtspopulistische Kulturkampf mit dem „Neutralitätsgebot“

Der rechtspopulistische Kulturkampf mit dem Neutralitätsgebot

Seit einiger Zeit tritt der Begriff „Neutralitätsgebot“ immer mehr in den öffentlichen Diskurs. Rechtspopulist*innen verwenden diesen als Strategie, um gegen vermeintlich missliebige Projekte und freie Träger in Berlin und bundesweit vorzugehen. Kritiker*innen sowie antifaschistisch und antirassistisch Engagierte sollen verunsichert oder mundtot gemacht werden. Es geht um die Definitionsmacht über Begriffe wie demokratisch, Neutralität oder Meinungsfreiheit. Doch wie versuchen rechtspopulistische Akteur*innen diese zu instrumentalisieren? Welche Verbindungen bestehen zwischen Menschenrechten, demokratischen Werten, dem Beutelsbacher Konsens und Landesprogrammen gegen Rechtsextremismus? Hierzu möchten wir mit Akteuren aus der Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Verwaltung ins Gespräch kommen. […]

Datum: 12. September 2019 von 18-20 Uhr
Ort: Kulturkantine, Saarbrücker Str. 24, 10405 Berlin (U-Bhf Senefelder Platz)

Link zur Veranstaltung bei Facebook >>>
Download der Veranstaltungsinformation >>>